zurück zur Starseite

   

 

„Globales Lernen im Dialog der Generationen“

ÖJAB-Lehrgang für Generationen-Tandems

In einem mehrjährigen Projekt „Globales Lernen im Dialog der Generationen“ beschäftigten sich BewohnerInnen und MitarbeiterInnen der ÖJAB-Wohnheime mit globalen Zukunftsfragen,
entwickeln ihre Identität als WeltbürgerInnen und unterstützen die Idee der globalen Entwicklungszusammenarbeit.

Der ÖJAB-Lehrgang für Generationentandems war ein Versuch, Globales Lernen intergenerativ zu entwickeln und Wohnheime als Orte von Bildung und Begegnung sehen zu lernen.

Der Lehrgang war auch für ÖJAB-externe InteressentInnen nach Maßgabe freier Plätze offen.

Die TeilnehmerInnen erwarben durch den Lehrgang Weltwissen und bilden ihr Weltgewissen; sie lernten für und durch die intergenerative Kommunikation und
sie erfuhren und gestalteten Wohnheime als Orte von Bildung und Begegnung.

Unter „Generationen-Tandems“ sind Paare mit je einem jüngeren und einem älteren Menschen gemeint (Mindestaltersdifferenz ca. 30 Jahre). Diese Lerntandems entwickelten im Rahmen des Lehrgangs kleine Projekte und setzen sie in ÖJAB-Wohnheimen um. Vielfältige Zugänge waren möglich, im Lehrgang wurden inhaltliche Anregungen, Informationen und fachliche Betreuung geboten.

3 Lehrgangsseminare fanden statt:

Do, 18. Februar 2010, 16.00 Uhr bis Fr, 19. Februar 2010, 15.00 Uhr. Europahaus Wien, Linzer Straße 429, 1140 Wien. www.rosenhotel.at

Mi, 14. April 2010, 16.00 Uhr bis Fr, 16. April 2010, 13.00 Uhr, BIfEB – Bundesinstitut für Erwachsenenbildung, Bürglstein 1-7, A-5350 Strobl am Wolfgangsee. www.bifeb.at

Do, 11. bis Sa, 13. November 2010 im Hotel Eitljörg – Hotel Eitljörg – Panoramaschenke, Filmteichstraße 5, 1100  Wien; Tel.: 01 688 11 82; www.hotel-eitljörg.at
 

Einladung zum Lehrgang (PDF)  (Achtung, die in dieser Einladung genannten Termine wurden geändert, siehe oben)

 

Zur Generationen-Tandem-Übersicht

Welche Tandems gibt bzw. es und was haben sie sich im Rahmen des Lehrgangs vorgenommen?

Materialien und Fotos aus den Lehrgangsseminaren

 

 

Das Projekt wurde aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (EZA) und des Bundesministeriums für Unterricht Kunst und Kultur sowie in der Anfangsphase durch die Stadt Wien-MA 13 (Landesjugendreferat) gefördert.

 

       

 

Impressum:
Medieninhaber und Herausgeber: ÖJAB – Österreichische Jungarbeiterbewegung, Mittelgasse 16, 1062 Wien. www.oejab.at Tel.: (+43-1) 597 97 35-0. Fax: (+43-1) 597 97 35-889. E-Mail: office@oejab.at. Redaktion: Wolfgang Mohl. 


zurück zur Starseite